Werkstatt

Jugendliche mit und ohne Behinderung werden im Werkstattkurs an einen handwerklichen Umgang mit natürlichen Materialien herangeführt. Im Mittelpunkt stehen Holzarbeiten, wie sägen, bohren, schleifen, wachsen, ölen und lasieren.

Auf Grundlage unseres heilpädagogischen Ansatzes steht der Jugendliche in diesem Prozess des Werkens im Vordergrund. Das heißt, wir passen die Arbeitsschritte und Methoden an die Fähigkeiten und Möglichkeiten des Jugendlichen individuell an. Die Jugendlichen lernen in dieser Arbeit den vollständigen Ablauf, von der Wahl des Materials bis hin zur Fertigstellung des gewünschten Gegenstandes, kennen und erleben sich in diesem schöpferischen Prozess als selbstwirksam und kompetent. Im praktischen Umgang mit Werkstoffen und Werkzeugen werden außerdem feinmotorische und koordinative Fähigkeiten unserer Teilnehmer trainiert und geschult.

  • Donnerstags von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Werkstatt Gewerbegebiet Odendorf, 53913  Odendorf-Swisttal.
  • Es besteht die Möglichkeit, nach Absprache die Jugendlichen direkt von der Schule abzuholen und zur Werkstatt zu bringen. Die Heimfahrt muss von den Eltern organisiert werden.
  • Anmeldung über die Verwaltung
  • Ansprechpartnerin: Helena Kasiara
  • Die Kosten betragen 25,- € /Stunde

Bei allen Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Die  Angebote sind integrativ und stehen allen anderen Kindern u. Jugendlichen mit und ohne ASS oder einer anderen Behinderung offen.

Unsere Angebote sind als niedrigschwellige Hilfe- und  Betreuungsangebote anerkannt. Diese können Sie über die zusätzlichen Betreuungsleistungen des Pflegeleistungsergänzungsgesetzes §45B SGB IX oder nach Absprache auch über die Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI abrechnen.