Inklusive
Freizeitangebote

Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) haben oft das zentrale Problem freie Zeit sinnerlebend zu gestalten. Oft droht ein sozialer Rückzug oder eine ausschließliche Beschäftigung mit Stereotypen. Hier setzen wir mit unserem eigens entwickelten Freizeitprogramm an!

Unsere Ferienfreizeit bietet Kindern mit und ohne Autismus-Spektrum-Störung Begegnungsraum und soll Lebens-, Entfaltungs- und Schutzbereich sein, neben der Familie, dem Kindergarten oder der Schule. Alle Inhalte werden dabei an die individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Kinder angepasst. 

Gleichzeitig  soll das Angebot als Entlastungsoption für Eltern fungieren. Unsere Betreuer begegnen den Kindern mit Interesse, Offenheit und Begeisterungsfähigkeit.  Sie begleiten die Kinder behutsam und individuell. Für  den Umgang mit Kindern u. Jugendlichen mit ASS, nehmen unsere Mitarbeiter regelmäßig an Schulungen und Fortbildungen teil.

Bei allen Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Unsere Angebote sind als niedrigschwellige Hilfe- und Betreuungsangebote anerkannt. Diese können Sie über die zusätzlichen Betreuungsleistungen des Pflegeleistungsergänzungsgesetzes §45B SGB IX oder nach Absprache auch über die Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI abrechnen. Frühstück, Mittagessen und Ausflüge sind für alle Teilnehmer in den Kosten inbegriffen, die Kosten ergeben sich aus dem Betreuungsschlüssel. Startzeiten hängen von den jeweiligen Gruppen ab.

Unsere Angebote sind inklusiv und stehen allen Kindern und Jugendlichen
– mit und ohne ASS oder anderen Behinderungen –
offen!

Anmeldung

Leben mit Autismus e.V.
Ansprechpartnerin: Helena Kasiara
Frankenstraße 6b
53913 Swisttal

Tel.: 02255 945 8933
Fax: 02255 945 8934

Aktuelles

Herbstferienfreizeit 2021 🍂🍃

Unsere nächste Ferienfreizeit findet in den Herbstferien vom 11. bis 22. Oktober 2021 statt.

Sommerferienfreizeit 2021 🌞

Vom 5. bis 16. Juli bot der Verein erstmals eine Ferienfreizeit in der Johannes-Schule in Bonn an. Um 9 Uhr starteten wir jeden Morgen mit den Kindern und einem gemeinsamen Frühstück in den Tag. Ob auf dem schönen Außengelände der Schule, beim Bogenschießen oder in der Turnhalle – die Kinder konnten sich trotz wechselhaften Wetters sportlich und spielerisch betätigen und wir hatten eine sehr schöne Zeit. Ein Highlight war der Ausflug zu unserem Freizeitgelände und der Pferdeweide des Vereins: Alle Kinder, die wollten, konnten einmal ausprobieren zu reiten!

Leider mussten wir die Sommerferienfreizeit in diesem Jahr aufgrund der Hochwasser-Katastrophe bereits eine Woche früher als geplant beenden. Unser Freizeitgelände mit Weide wurde geflutet und ein Großteil unseres Spiel- und Therapiematerials für die Kinder und Jugendlichen mit Autismus und anderen Behinderungsformen kann nicht mehr verwendet werden.

Aber: Nach der Ferienfreizeit ist vor der Ferienfreizeit! Wir geben nicht auf und freuen uns bereits jetzt auf die Herbstferien, wenn unsere nächste Ferienfreizeit in der Johannes-Schule in Bonn stattfinden wird.